20 Jahre Erfahrung in der Gartengestaltung

vertrauen Sie darauf!

Kontakt

Formschnitt

Der Formschnitt von Bäumen und Sträuchern erfordert Geduld und etwas Geschick. Mit einiger Übung kann man aber auch selbst seine Hecken trimmen, denn Hecken eigenen sich ebenso wie Nadelgehölze oder immergrüne Laubgehölze.

Bekannt sind geschnittene Skulpturen, die sich gut aus Buchs, eibe oder Kiefern herstellen lassen. Aber auch mit Thujen oder Zypressen lassen sich schöne Ergebnisse erzielen.

Trockenmauern

Natursteine eigenen sich wunderbar zur Einfassung von Beeten und Rabatten oder als Trockenmauer. Das sieht nicht nur romantisch aus, sondern hält auch den Frost und Wind zurück und bietet einen Lebensraum für viele auch teilweise bedrohte Tierarten. In den mörtellosen Fugen finden Blumen und Pflanzen Halt.

Schon kleine Mauern bieten einen hübschen Blickfang und können schnell auch ohne Vorkenntnisse angelegt werden. Findlinge, die sich oft beim Umgraben im eigenen Garten finden, oder auch Feldsteine die oftmals zum Mitnehmen gesammelt werden, eigenen sich gut und bilden eine kostengünstige Grundlage für einen schönen Garten.

Gartenwege

Wege im Garten sind Teil der Gartengestaltung, sie entstehen aber hauptsächlich aus praktischen Gründen. Sie geben Struktur und leiten die Besucher Ihres Gartens durch den Außenbereich. Das verhindert das unnötige Gehen über Rasen oder Pflanzen, denn häufig leiden Blumen darunter.

Aber auch Sie selbst gelangen über diese Wege, nicht nur bei schlechter Witterung, sauber an Terrasse oder Haus.

Wege können helfen den besonderen Charakter eines Gartens hervorzuheben und zu unterstreichen

Hangausgleich

Gärten mit großen oder auch kleineren Höhenunterschieden erfordern oftmals eine Befestigung des Hangs, damit der Regen den Boden nicht einfach wegspült.

Die Höhenunterschiede lassen sich sehr gut durch terrassenförmige Beete ausgleichen. Die Terrassen können mit Natursteinmauern, Gabionen oder Palisaden kombiniert werden. Damit kann dem Garten Struktur und Spannung verliehen werden und die unterschiedlichen Höhen fallen kaum noch auf.

Bodenschutz

Häufig wird der Boden mit Rindenmuld bedeckt. Das sieht nicht nur schön aus, sondern bietet eine schützende Schicht vor den Folgen der Umwelteinwirkungen.

Im Sommer hält der Rindenmulch den Boden feucht und wirkt im Winter als Isolation gegen Frost und Kälte. Weil die Rindenstücke keine Wärme leiten, wirken sie temperaturausgleichend.

Mit Rindenmuld bedeckter Boden erleichtert auch die Pflege des Beetes, weil sich Unkräuter nicht so fest verwurzeln und damit leicht entfernt werden können.

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2

Welche Fragen haben Sie?

Ich habe Antworten!

Über mich


Gemeinsam mit Ihnen plane, gestalte und setze ich Ihren Wunschgarten um. Ob Natursteinmauern, gepflasterte Terrassen oder einen idyllischen Wasserlauf. Natürlich übernehme ich auch gerne die Pflege Ihres Gartens. Für die Umsetzung Ihrer Wünsche kann ich auf eine über 20-jährige Erfahrung in der Gartengestaltung zurückblicken. In dieser Zeit habe ich viel Erfahrung in der Gartenneugestaltungen, Gartenpflege, Wege- und Treppenbau, Bau von Natursteinmauern, Pflastern, Baumfällung, Teichanlagen, Wasserläufe, Pflanzen und vielem mehr gewonnen. Vertrauen Sie auf dieses Wissen.

Kontaktdaten


97264 Helmstadt
Spechtstr. 20
+49 (0) 9369 982968
info@gartengestaltung-bb.de